Tomcon

13. Januar 2015

Social Investing ist heute auf dem Vormarsch

Social Investing ist heute auf dem Vormarsch

Die Social Media haben einen neuen Wirkungsbereich gefunden. Nicht nur dienen sie heute zur Kommunikation und zum Austausch von Fotos und Videos, man kann mit ihnen auch Geld verdienen.

So hat sich Social Investing inzwischen bewährt und hat auch schon eine ganze Reihe von Anhängern, die regelmäßig auf diesen Seiten teilnehmen.

Gute Aktientipps von privaten Anlegern

Seit ich das erste Mal auf http://www.spekunauten.de die Aktientipps durchgesehen habe, bin ich dort Stammgast. Hier profitieren Anleger auf zweifache Weise. Einerseits erhält man wertvolle Aktientipps, die besonders in den Zeiten der Unsicherheit an der Börse besonders dem neuen Anleger weiter helfen können.

Besonders gefällt mir die Art, wie die Tipps präsentiert werden. Hier gibt nicht irgendein Spezialist Börsentipps weiter, von denen man nicht weiß, ob er sie selbst anwendet. Hier sieht man die Transaktionen von anderen Mitgliedern im Social Investing Net und es gibt in der Regel auch eine Erklärung dazu. Persönlich habe ich mehr Zutrauen zu einem Tipp, der von einem privaten Anleger gegeben wird. Schließlich steht der mit seinem eigenen Kapital hinter dem Tipp. Das funktioniert besonders gut, weil man ersehen kann, welche Trader die erfolgreichsten sind. Diesen folgt man dann.

Tipps bewähren sich auch in der Krise

Interessant ist besonders, wie diese Strategie bei einem Kurseinbruch funktioniert. Bei der Kurskrise in der ersten Augusthälfte hat mein Dax Zertifikat eine Einbuße von 16 Prozent erlitten. Eine kleine Investition, die ich nach der Strategie der Top Trader bei den Spekunauten gemacht hatte, erwirtschaftete im gleichen Zeitraum ein kleines Plus von einem halben Prozent.

Gehört man späterhin selbst zu den Tradern, deren Tipps von anderen Mitgliedern ausgenutzt werden, kann man damit hier auch noch zusätzliches Geld verdienen.

10. September 2013

Tagesgeldkonto – Geld sicher anlegen

Wenn man auf der Suche nach einer absolut sicheren Anlagemöglichkeit ist, dann bieten sich sowohl ein Festgeld als auch ein Tagesgeldkonto an. Ein Tagesgeldkonto hat Vor-, aber auch Nachteile gegenüber der Geldanlage mit Festgeld. Zu den Vorteilen gehört: Man muss keine verbindlichen Laufzeit einhalten und kann deshalb jederzeit über die gesamte Geldanlage verfügen. Zudem steigen die Zinsen automatisch, wenn das Zinsniveau für kurzfristige Geldanlagen steigt (z.B. wenn der Leitzins erhöht wird). Aber genau so sinken die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto auch, wenn die Zinsen für Geldanlagen rückläufig sind. Das ist der Unterschied zum Festgeld. Anders als auf dem Tagesgeldkonto bleiben die Zinsen beim Festgeld für die gesamte vereinbarte Laufzeit gleich.

Woran erkenne ich ein gutes Tagesgeldkonto?

Ein gutes Tagesgeldkonto kann man daran erkennen, dass die Bank die Zinsen auch wirklich und vor allem zeitnah erhöht, wenn der Marktzins es hergibt. Das hat die Merkur Bank in den letzten Jahren immer wieder bewiesen. Und selbst in Zeiten, in denen Tagesgeldkonten eben keine zwei Prozent mehr bringen ? das Tagesgeldkonto der Merkur Bank wird noch immer besser verzinst als vergleichbare Angebote mit deutscher Einlagensicherung.