Tomcon

31. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

28. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

22. Oktober 2015

Naturmöbel – treffen Sie die richtige EntscheidungRegalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme – holen Sie sich

Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme – holen Sie sich Qualität in Ihre Wohnung

Immer mehr Menschen greifen auf die beliebten Naturmöbel aus hochqualitativem Massivholz zurück. Die Beliebtheit der Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme ist im steigen und lange keine Trendwende in Sicht. Naturmöbel sorgen für ein angenehmes und einzigartiges Wohnambiente. Damit verbunden wird auch die Lebensqualität gesteigert. Sie finden eine große und vielfältige Auswahl an hochwertigen Massivholzmöbel bei Naturmoebel-manufaktur.de. Ein Blick auf das Angebotsspektrum lohnt sich.

Naturmöbel – treffen Sie die richtige Entscheidung

Die Entscheidung für die Naturmöbel Manufaktur ist einfach zu erklären. Preis und Qualität stehen in einem optimalen Verhältnis zueinander, wobei das individuelle Design einen ebenso wichtigen Stellenwert bei der Entscheidung einnimmt. Die verschiedenen Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme wurden unter umweltfreundlichen und nachhaltigen Bedingungen hergestellt. Wenn Sie nun befürchten, dass durch diesen natürlichen Herstellungsprozess kein ansprechendes Design dabei entstehen kann, dann irren Sie. Jedes Design, ob klassisch,elegant oder futuristische Erscheinungsbilder, jede optische Anforderung des Kundens kann in der Naturmöbel Manufaktur berücksichtigt werden.

Jede Räumlichkeit mit unterschiedlichen Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme ausstatten

Hochwertige Naturmöbel sind für jeden Wohnraum geeignet. Ein Schlafzimmer in völlig neuem ökologisch bewussten Design oder nehmen Sie das Wohnzimmer in Form einer Neugestaltung in Anspruch. Das richtige Möbelstück finden Sie in der entsprechenden Kategorie des Shops. Sollten dennoch Fragen oder Wünsche auftauchen, zögern Sie nicht den Kundensupport zu kontaktieren. Eine gute Beratung sowie hohe Kundenzufriedenheit Ihrer Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme steht bei diesem Unternehmen im Vordergrund und rundet das Gesamterscheinungsbild positiv ab. Gönnen Sie sich ein völlig neues Shopping-Erlebnis.

Der Link zur Webseite:
http://www.naturmoebel-manufaktur.de/massivholz-betten

21. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

19. Oktober 2015

Der Biergarten lockt eine Vielzahl von Gästen

Der Biergarten lockt eine Vielzahl von Gästen

Nicht nur im Frühjahr und im Sommer erfreut sich ein Biergarten einer großen Beliebtheit, auch im Spätherbst zieht es das Publikum nach draußen, wenn die letzten Sonnenstrahlen eine gemütliche Atmosphäre versprechen. Genau das schafft das Rautenstrauch-Joest-Museum mit seinem idyllischen Biergarten mühelos. Hier zieht es sowohl Stammgäste als auch Touristen hin, schließlich lässt sich unter den Schirmen auf den Bänken zudem in Ruhe eine Zigarette rauchen oder die angenehme Ruhe neben der Kirche St. Peter sowie der Cäcilienkirche genießen. Das macht das Rautenstrauch-Joest-Museum zu einem echten Geheimtipp der kölschen Bars und Restaurants.

Das Rautenstrauch-Joest-Museum überzeugt durch Stil und Atmosphäre

Wer statt dem Biergarten lieber die gesellige Atmosphäre überdacht vorzieht, findet im Innenraum des Rautenstrauch-Joest-Museum seinen Platz. Helles, weißes Interieur erwartet den Gast und neben Bier und weiteren Getränken, finden sich eine Vielzahl kulinarischer, kölscher Spezialitäten auf der Karte, die das Herz jeden Kenners erfreuen werden. Das Rautenstrauch-Joest-Museum verfügt erst seit Mai 2015 über den einmaligen Biergarten und sollte daher bei keinem Besuch der Rheinmetropole fehlen. Das Rautenstrauch-Joest-Museum freut sich über eine Vielzahl von Gästen und der Service ist mit Herz und Seele bei der Sache. Echte rheinische Frohnaturen und Freunde der stilvollen Atmosphäre finden im Rautenstrauch-Joest-Museum ihren Platz.

Genießen wie ein echter Kölner

Egal ob Biergarten oder Innenraum, das Rautenstrauch-Joest-Museum überzeugt durch ein gelungenes Konzept auf ganzer Linie. Daher wird das Rautenstrauch-Joest-Museum von vielen Gästen gerne in der Mittagspause oder nach einer ausgedehnten Shoppingtour durch die Kölner Innenstadt in Anspruch genommen. Dieses gastronomische Highlight sollte sich definitiv kein Besucher entgehen lassen: http://www.kolbs-im-kulturquartier.de.

16. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

11. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

10. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

7. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.

2. Oktober 2015

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Uganda: Die Perle Afrikas

Wer schon einmal in Uganda auf Safari war oder das Land bereist hat, der wird die einstige Aussage des englischen Premier-Ministers Winston Churchill bestätigen können: Uganda ist die Perle Afrikas.

Das Land mit sehenswerten Nationalparks

Ob die letzten überlebenden Berggorillas der Erde im Bwindi Impenetrable Forest oder im Kibale Nationalpark die Schimpansen – Uganda weist eine Vielfalt von nationalparks auf und jeder einzelne davon ist sehenswert. Allerdings ist Uganda nicht nur aufgrund seiner wunderbaren Nationalparks eine Reise wert, sondern ebenso wegen der einzigartigen Natur Attraktionen, mit der das Land aufwartet. Das Herz eines jeden Individualisten, Natur- und Tierliebhabers und Afrika Kenners wird höher schlagen bei einer Reise in dieses Land. Doch zum Vergleich zu anderen Ländern wie Kenia oder Tansania kommen trotz der zahlreichen Attraktionen weitaus weniger Touristen nach Uganda. Dieses Land sollte auf der To-do-Liste eines jeden Safari-Fans stehen. Es ist kein Geheimnis mehr: Uganda bietet eine Vielzahl von Nationalparks und ist damit ein immer begehrteres Reiseziel.

Die afrikanischen Nationalparks in Uganda

Erleben Sie mit http://www.safari-in-uganda.com die Vielzahl der afrikanischen Nationalparks und tauchen Sie ein in eine verzauberte Welt voller Attraktionen. Bereits in den 1960iger Jahren entdeckten Reisende Uganda als Reiseziel. Auch wenn zu dieser Zeit der Tier- und Pflanzenwelt viel Schaden zugefügt wurde, so übt dieses Land noch heute eine gewisse Faszination auf seine Besucher aus. Es finden sich über 1000 verschiedene Vogelarten in Uganda, wobei allein im Queen-Elizabeth-Nationalpark rund 606 Arten verzeichnet sind. Selbstverständlich sind die Berggorillas von Uganda eine Attraktion, aber auch die übrigen Naturschönheiten sind nicht zu verachten: Neben den tropischen Regenwäldern mit der höchsten Primatenpopulation Afrikas begeistern atemberaubende Wasserwege, beeindruckende Savannen und Berge, die majestätisch in den Himmel ragen mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Spätestens bei diesem Anblick wird dem Uganda-Reisenden verdeutlicht, wie einzigartig dieses afrikanische Land ist.